Dienstag, 31. Januar 2012

Schokotörtchen mit Orangenkompott

Manchmal macht man in den Tiefen seines Gefrierteils erfreuliche Entdeckungen.
Von meinem Festtagsessen am ersten Weihnachtsfeiertag übriggeblieben, schliefen noch zwei Schokoküchlein, in der Erwartung wachgeküßt zu werden, vor sich hin.
Heute ist es soweit - die Küchlein werden unser Abendessen versüßen.





Dieses Dessert bereitete ich immer einen Tag - oder auch mehrere Tage -  vorher zu, da ich die Törtchen im rohen Zustand in ihren Förmchen einfriere. Sie werden dann noch gefroren in den Ofen geschoben.  Die Backzeit beträgt dann ungefähr um die 17 bis 18 Minuten. Außen hat sich dann eine Kruste gebildet, innen sollten sie noch flüssig sein. Wenn man sie am selben Tag kurz vor dem Servieren zubereitet, verringert sich die Zeit im Ofen auf ca. 12 Minuten.






Schokotörtchen

 Zutaten (6 Portionen)


  • 100 g Schokolade (Kakaoanteil mindestens 70 %)
  • 100 g Butter  + Butter für die Förmchen
  • 100 g Zucker + Zucker für die Förmchen
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mehl
  • Puderzucker

Zubereitung

Sechs feuerfeste Förmchen (100 ml) - ich benutze Alu-Einmal-Förmchen (bitte die eventuell längere Backzeit bei Förmchen aus Steingut beachten!) - mit Butter ausfetten, mit Zucker bestreuen, dabei die Förmchen bewegen, so dass auch die Wände bezuckert werden, und bis zur weiteren Verwendung in das Gefrierfach stellen.

Schokolade in kleine Stückchen brechen, mit der Butter über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen und dann zur Seite stellen. Die Eier mit der Prise Salz und dem Zucker sehr schaumig aufschlagen. Zum Schluss die geschmolzene Schokoladen-Butter-Mischung darunter rühren. Das Mehl darüber sieben und mit dem Rührlöffel rasch unterheben.
Die Masse auf die Förmchen verteilen, mit etwas Folie bedecken und einfrieren.
Soll das Dessert nun seinen Auftritt haben, Backofen auf 210 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Törtchen ca. 18 Minuten backen.

Ich liebe die Komposition Schokolade - Orange. Egal ob Pralinen mit Orangenfüllung oder Schokoladen-Eis mit Orangennote. Hier treffen Gegensätze aufeinander, die sich hervorragend ergänzen: zartbittere Schokolade und fruchtig-saure Orangen.
Zur Zeit ist Orangensaison, und aus Sizilien kommen die unvergleichlichen Tarocco-Orangen auf den Markt, eine Blutorangensorte, deren Farbe im Innern von orange bis blutrot wechselt. Man weiß nie, welche Farbe man beim Anschneiden vorfindet - rätselhaft wie Tarot-Karten. Zudem sollen sie sehr gesund sein. Sie enthalten sogenannte Antocyane, ein Farbstoffe, der ihnen ihre Färbung verleiht, sowie mehr wichtige Vitamine und Mineralstoffe als gewöhnliche Orangen.
Bei uns gibt es in der Tarocco-Saison jeden Morgen ein Glas frisch gepreßten Saft zum Frühstück.



Orangen-Kompott

Zutaten
  • 3 Orangen
  • 1 Zitrone
  • 1 El brauner Zucker
  • 50 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau)
  • 1 Vanillestange
  • 1 Sternanis
  • 1 Prise gemahlener Kardamon
  • 2 Tl Speisestärke

Zubereitung

Zwei Orangen und eine Zitrone auspressen. Etwas von dem Saft zur Seite stellen. Die übrige Orangen schälen und filettieren, dabei den Saft auffangen.
In einem Topf den Zucker vorsichtig karamellisieren. Mit dem ausgepressten Saft und dem Likör ablöschen, Vanilleschote aufschlitzen und das Mark, den Sternanis und den Kardamon mit in den Topf geben. Drei Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Speisestärke mit dem zur Seite gestellten Saft verrühren. Zur Orangensauce geben und noch einmal aufwallen lassen. Die filettierten Orangen hinzufügen und den Kompott auskühlen lassen.

♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Das Rezept kommt doch meinen Schokotörtchen sehr nahe, die sind köstlich ! Allerdings finde ich Arianes Orangenkompott dazu sehr passend. Werde ich auch einmal ausprobieren.

    LG B.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...