Mittwoch, 16. Mai 2012

Petto di pollo al limone con insalata di fagiolini

Entsprechend den südeuropäischen Gewohnheiten essen wir sehr spät zu Abend.  Es ist dann unsere Hauptmahlzeit, und in der Regel kommt etwas Warmes auf den Tisch. Wenn die Tage wärmer werden - noch ist es abends ziemlich kühl -, darf es gerne auch mal kalte Küche sein.



Den heißen Sommer schon ahnen läßt ein in Zitronensaft geschmortes und mit Rosmarin und Knoblauch aromatisiertes Hühnchenbrustfilet. Die schönen Bohnen, die es heute auf dem Campo de' fiori gab, machten mir die Wahl einer Beilage leicht: Es gibt dazu einen Bohnensalat mit getrockneten Tomaten und - ganz unitalienisch - Fetakäse.



Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Hühnchenbrustfilets
  • 2 Zitronen
  • 1 Knoblauchknolle
  • Olivenöl extra vergine
  • Rosmarinzweige
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer


  • 500 g grüne Bohnen
  • 200 g Fetakäse
  • 50 g getrocknete Tomaten (z.B. mit Kräutern in Öl eingelegte Tomaten)
  • 1 Schalotte
  • 2 El Balsamico Bianco
  • 3 El Olivenöl extra vergine
  • 1 Tl Dijon-Senf
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Bohnenkraut


Die Hühnchenbrüste salzen, pfeffern und in eine feuerfeste Form legen. Die Zitronen auspressen und den Saft über die Hühnchenbrüste giessen. Das Fleisch im Kühlschrank 25 Minuten marinieren.
In der Zwischenzeit den Ofen (Ober- und Unterhitze) auf 200 Grad vorheizen.
Form aus dem Kühlschrank nehmen, die Knoblauchknolle quer halbieren und neben das Fleisch legen. Rosmarinzweige auflegen, alles mit etwas Olivenöl begiessen und ab damit in den Ofen für ungefähr 35 Minuten (je nach Größe der Hühnerbrüste).
Zwischendurch immer mal wieder mit der Zitronen-Olivenölmischung begiessen.
Danach aus dem Ofen nehmen, im Saft abkühlen lassen und zum Servieren in Scheiben schneiden.



Für den Salat die Bohnen putzen und in Salzwasser - ich gebe noch etwas Bohnenkraut hinzu - bissfest kochen. Das dauert ungefähr 16/17 Minuten - je nach Stärke der Bohnen. Danach die Bohnen abgiessen und sofort in Eiswasser geben, damit das Gemüse seine frische Farbe behält.
Die Schalotte in feine Würfelchen schneiden. Aus der Balsamessig (natürlich kann man auch den klassischen Aceto Balsamico aus Modena nehmen, muß aber hierfür kein "tradizionale" sein), dem Olivenöl, dem Senf, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen und mit den Schalottenwürfeln verrühren.
Die getrockneten Tomaten klein-, den Fetakäse in Würfel schneiden und mit den Bohnen unter die Vinaigrette heben.

♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Mit den Zutaten Geflügel und Zitrone fängt man mich immer ;-) Köstlich! Einfach nur Köstlich!
    Und sehr schön von Dir angerichtet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Lob! Es ist wirklich ein schönes, leichtes Sommeressen, auch wenn sich vorerst nur ein zaghafter Frühling hier eingestellt hat.
      LG Ariane.

      Löschen
  2. Eine ganz großartige Kombination, mir gefällt das ausgezeichnet. Sehr schöne Bilder, überhaupt, ein Blog was mir unheimlich gut gefällt. Großes Kompliment und ganz liebe Grüße aus Stuttgart :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Johannes, das freut mich aber! Noch gibt es vieles bei mir zu verbessern, aber ich arbeite daran :-))!
      LG Ariane

      Löschen
  3. Tolle Idee, sowohl Huhn als auch grüne Bohnen. Muss ich unbedingt probieren! Ursula, derzt. Urlaub in Polen (fette Würste und Knödel ohne Ende!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn Dir dieses eher leichte Rezept gefällt, liebe Ursula! :-) Das ist ja auch das perfekte Kontrastprogramm zu Deiner Urlaubskost (obwohl es ruhig auch mal etwas Deftigeres sein darf ;-: ).
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...