Mittwoch, 22. August 2012

Nur ganz kurz...

...öffne ich für Barbara mal die Fensterläden.
Denn eigentlich gibt es bei mir keinen sommerlichen Blick aus dem Küchenfenster.  Doch Barbara lädt uns ein, im heißen August unsere Küchenausblicke zu zeigen. Seit Wochen schwanken die Temperaturen in Rom zwischen 35 und 40 Grad! Nur wenn ich für mein Blog bei der Zubereitung eines Gerichts etwas fotografiere, öffne ich kurz einen Laden, damit ich meine Aufnahmen tagsüber nicht bei künstlichem Licht machen muß. Und jetzt für Barbara!
Wie in jedem Jahr bleiben bei mir die Fensterläden der Küche im Sommer geschlossen. Nur so sind die Temperaturen darin einigermaßen zu ertragen. Was sage ich - einigermaßen? Noch immer zeigt dort ein Thermometer in der Küche 33 Grad an. In einem Küchenschrank fand ich vor ein paar Tagen ein Glas mit weißen Schokotropfen zum Backen, die zusammengeschmolzen waren! Zwar laufen tagsüber in unserer Wohnunge stets zwei von drei Klimaanlagen und nachts eine im Schlafzimmer, aber leider erreicht keine kühle Luft meine kleine Küche.
Genug der Worte - jetzt öffne ich kurz mal die Läden!




Zwei Fenster hat meine Küche. Eines nahe beim Herd. Von dort aus blicke ich auf die efeubewachsene Wand einer Dachterrasse. Auch Jasmin blüht im Frühsommer üppig zwischen dem Grün. Bis zum Jahr 2000 war das einmal unsere Dachterrasse, bevor wie dann ein Stockwerk weiter nach oben umgezogen sind. Diese Terrasse lag direkt vor unserem Wohnzimmer, und wir frühstückten dort im Sommer jeden Morgen mit Blick auf die damals noch quicklebendige große Palme im Innenhof. Auch unsere wie immer späten Abendessen genossen wir dort.




Im Efeu versteckt ist dieser kleine Brunnen mit der wasserspeienden Fratze darüber. Ich glaube, ich hatte damals ein paar Blümchen in die marmorne Wanne gepflanzt.
Das ist jetzt ein Blick auf die Küchenfenster von einem anderen Teil unserer Wohnung aus fotografiert. Daneben sieht man einen anderen Ausschnitt der Terrasse.





Vom zweiten Fenster, das linke auf dem Foto oben, sehe ich auf einen weiteren Teil unserer Wohnung. Ganz oben unsere - leider wenig benutzte - Terrasse. Zu dieser kommt man nur über eine enge steinerne Wendeltreppe, die ich in einem anderen Post beschrieben hatte.




So, und jetzt mache ich ganz schnell wieder alle Läden zu!


Blick aus dem Küchenfenster: Sommer - bis 31.08.2012


♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Das ist aber sehr schade, dass ihr diese wunderbare Terrasse nicht mehr nutzen könnt. Gerade zum Frühstücken stell ich mir das toll vor. Und mit den Kaffeetassen eine steile Wendeltreppe hochzukraxeln macht nicht wirklich Spaß. Mit der Hitze kann ich es einigermaßen nachvollziehen, dass du die Fensterladen geschlossen hälst. Wir hatten ja die letzten Tage auch fast 40°C. Wenn man dann in der Koche noch kocht, wird es dann ganz schnell zur unfreiwilligen Sauna.

    Liebe Grüße nach Rom, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ja, das ist wirklich schade.
      Ab und an essen wir oben auf unserer Terrasse zu Abend, aber das ist eine größere Aktion, alles über diese enge Wendeltreppe hinauf zu schleppen. Tagsüber herrschen da unmenschliche Temperaturen; zum Teil läßt sich die Tür nicht einmal öffnen, da sie sich durch die Hitze verzieht. Aber wenigstens haben wir einen schönen Ausblick über die Dächer von Rom und sehen sogar die Kuppel der Peterskirche.
      Saluti Ariane

      Löschen
  2. grrrrrrrrrrr...
    Genau das weckt grad wieder die Sehnsucht nach dieser, meiner Traumstadt

    AntwortenLöschen
  3. egal was du siehst und wie heiß es ist....es ist in ROM :) und da ist (fast) alles schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))
      Einerseits hast Du natürlich recht - es ist Rom! Aber nach mehr als 10 Wochen Temperaturen an die 40 Grad stellen sich erste leichte Ermüdungserscheinungen ein ;-))
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Vielleicht sollten wir jeden Sommer mal für 2 Monate die Küchen tauschen. ;-)

    Das ist ein ziemliches Kontrastprogramm zu uns, von diesen Temperaturen konnten wir diesen Sommer nur träumen, von Rom genauso. Ich finde es schön, und danke fürs Fensterläden-Öffnen und Mitmachen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      ich weiß nicht, ob Du wirklich die Küchen tauschen wolltest :-)). Kochen war Schwerstarbeit - ohne Tageslicht und bei diesen Temperaturen.
      Aber mitgemacht habe ich gerne. Das war eine ganz tolle Idee von Dir, man schaute viel bewußter mal wieder aus dem Fenster. Die anderen Beiträge fand ich auch sehr interessant - da waren wirklich phantastische Ausblicke dabei! Ich freue mich schon auf die Zusammenfassung.
      Liebe Grüße
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...