Montag, 27. August 2012

Von der Insel der Kapern: Insalata Pantesca

Im Monat August sucht Tobias nach Rezepten mit Kapern.
Ich liebe diesen kleinen, aromatischen Blütenknospen sehr. Besonders den in Salz eingelegten aus Pantelleria kann ich nicht widerstehen, und ich verwende diese ziemlich oft in den unterschiedlichsten Gerichten.
Die kleine sizilianische Vulkaninsel Pantelleria liegt nur 70 Kilometer von Tunesien entfernt. Windiges Klima beherrscht die Insel; nicht umsonst bedeutet ihr Name, der aus dem Arabischen kommt, "Tochter der Winde".







Berühmt ist Pantelleria vor allem für den Dessertwein "Passito di Pantelleria", bei dem man bei aller Süße auch eine feine salzige Note - Ergebnis der Winde, die vom Meer her über die Insel fegen - herausschmecken kann - und natürlich für die "Capperi sotto sale", den in Salz eingelegten Kapern.




Diese ziehe ich stets den in Lake eingelegten, säuerlichen Kapern vor. Nur bei meinen "Königsberger Klopsen" greife ich auf Letztere zurück.
Was also liegt für mich näher, als meinen Lieblingskapern mit einem typischen Salat der Insel Pantelleria für Tobias' Blogevent zu "huldigen".





Zutaten (für 4 Personen)

  • 1/2 Kg Kartoffeln
  • 1/2 Kg Ochsenherztomaten (oder eine andere, für Salat geeignete Sorte)
  • 1 rote Zwiebel (wenn möglich "Cipolla rossa di Tropea")
  • 1/2 Tasse Rotweinessig
  • 20 schwarze Oliven (ich nehme gerne Olive Taggiasche, auch wenn sie aus Ligurien kommen und somit eigentlich nicht zu einem sizilianischen Gericht passen)
  • 2 El Salzkapern (wenn möglich aus Pantelleria)
  • Olivenöl extra vergine
  • Fenchelsamen
  • Oregano
  • Basilikum
  • Fleur de sel, frisch gemahlener Pfeffer

Die Kartoffeln ungeschält in Salzwasser garkochen. Abgiessen, pellen und bis zur weiteren Verwendung an einen kühlen Ort stellen. Die Salzkapern gut in kaltem Wasser wässern, danach in einem Sieb kalt abbrausen, um das überschüssige Salz zu entfernen.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen für eine halbe Stunde in den Rotweinessig legen.


Kapern und Oregano

Die Tomaten in Würfel und die Kartoffeln in etwas dickere Scheiben schneiden. Auf eine große Platte oder in eine Schüssel geben. Die Zwiebelstreifen aus dem Essig heben (der Essig wird nicht weiter verwendet) und mit den abgespülten Salzkapern und den Oliven zu den Tomaten und den Kartoffelscheiben geben. Mit Fleur de Sel (vorsichtig, da die Kapern immer noch sehr salzig sind), Pfeffer, Fenchelsamen und Oregano bestreuen und Olivenöl darübergiessen. Den Salat mit ein paar Basilikumblättchen belegen.


Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - KAPERN - TOBIAS KOCHT! vom 1.08.2012 bis 1.09.2012




♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. ohhh... wie fein!!!

    Wenn ich jetzt daran denke, dass ich am Sonntagmorgen in Sizilien bin, platze ich vor Freude ;-)
    Also nix mit nachkochen, ich werde nachessen. So ähnlich.

    AntwortenLöschen
  2. Vorfreude ist die schönste Freude! Einen wunderbaren Aufenthalt wünsche ich Dir in der faszinierendsten Region Italiens!
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, Ariane, sieht dieser Salat lecker aus!!! Da bekomme ich doch glatt wieder Hunger bzw. Appetit... Un bacione da Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist wirklich super, Elvira! Dazu einfach ein paar Salsicce und ein Gläschen Rotwein - was will man manchmal mehr.
      Freut mich, dass er Dir gefällt!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Eine tolle Kombination - das wird ausprobiert. Ich liebe nämlich Kapern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich! :-) Man stolpert ja erst ein bißchen über die Kartoffeln in einem Tomatensalat, aber er schmeckt gerade mit den Kapern ganz wunderbar!
      LG Ariane

      Löschen
  5. Der würde mir auch schmecken... ich setz ihn mal auf "merken"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ninive, dieser Salat ist wirklich wunderbar. Und meine geliebten Zwiebeln sind auch drin. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...