Mittwoch, 3. April 2013

Den Frühling zwischen die Pasta schichten - Lasagna aperta con asparagi, fiori di zucca e burrata



Nach den fast sintflutartigen Regengüssen der vergangenen Tage schien heute endlich wieder die Sonne. Das lässt das trübe Wetter an Ostern sowie auch gewisse Ostertorten vergessen...
Der blaue Himmel weckte die Lust auf ein vegetarisch-leichtes, frühlings-frisches Pastagericht - mit natürlich selbst gemachter Pasta!




Witzigerweise habe ich diese "offene" Lasagne zum ersten Mal in einer urigen Enoteca in Umbrien gegessen, die wir bevorzugt im Winter aufsuchen. Die Enoteca Onofri* in dem kleinen Städtchen Bevagna, mit ihren dunklen Holztischen und dem großen steinernen Kamin, lockt besonders in der kalten Jahreszeit in ihre gemütlichen Räume. Da wir im November unseren Olivenöl-Vorrat stets in dem nicht weit von Bevagna entfernt gelegenen Städtchen Trevi erneuern, lassen wir danach den Tag oft in der Enoteca Onofri bei einem guten Glas Wein, einem dampfenden Teller Pasta sowie einem einfachen, aber guten Fleischgericht ausklingen. Für Naschkatzen locken zum Abschluss noch warme Schokottörtchen sowie andere Leckereien.
Vor ein paar Jahren nun bestellte ich dort eine sogenannte "Lasagna aperta", eine "offene" Lasagna. Die Teigblätter werden dabei nicht in eine Auflaufform geschichtet und dann je nach Rezept im Ofen gegart, sondern sie werden nach dem Kochen direkt mit den anderen Zutaten auf den Tellern angerichtet.
Nachdem ich das Gericht jedenfalls gründlich seziert und dann mit großem Genuss gegessen hatte, machte ich mich an einem der nächsten Tage in der heimischen Küche ans Nachbasteln.
Heute habe ich das Gericht einmal wieder hervorgeholt und uns mit dem grünen Spargel sowie den Zucchiniblüten ein wenig den Frühling auf den Teller gezaubert.





Zutaten (für 3 Personen)

  • 150 g Mehl
  • 50 g Hartweizengriess
  • 2 Eier
  • wenige Tropfen Olivenöl
  • Salz


Aus den Zutaten nach meinem Grundrezept einen Pastateig zubereiten, diesen nach der Ruhezeit ausrollen und in "tellergerechte" Quadrate schneiden.


  • 350 g grüner dünner Spargel
  • 20 Zucchiniblüten
  • 3 Tomaten
  • 1 Tl Safranfäden
  • 300 ml Gemüsefond oder gute Gemüsebrühe
  • 2-3 El Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Burrata 


Den Spargel putzen, das untere Ende eventuell schälen, und den Spargel in 3 cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Spargelstücke kurz anbraten, dann mit dem Fond oder der Brühe ablöschen und das Gemüse weich, aber noch bissfest garen.
In der Zwischenzeit die Zucchiniblüten waschen, trockentupfen und längs in feine Streifen schneiden (eventuell drei Zucchiniblüten für die Dekoration zurückbehalten).
Die Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken, häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Die Safranfäden in wenig heißem Wasser einweichen.
Den Ofen auf 50 Grad vorheizen und die Teller darin erwärmen.
Wenn die Spargel bissfest sind, die Zucchiniblütenstreifen sowie die Tomatenwürfel und die Safranfäden untermischen. Den Sugo mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und den Parmigiano unterrühren.
Die Pasta-Teigplatten nun portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten garen, herausfischen und kurz auf ein sauberes Küchenhandtuch legen.
Auf den Tellern die Teigplatten abwechselnd mit dem Sugo schichten und die Teller nochmals zum Warmhalten in den Ofen stellen.
Vor dem Servieren auf jede Lasagna etwas von der zerpflückten Burrata geben.




*Nachtrag: Leider hat sich die Enoteca Onofri durch personelle Entscheidungen/Änderungen durch die Besitzer in ihrem Angebot verschlechtert: Geringere Preise, dafür weniger Qualität. Deswegen kann ich das Restaurant nur noch mit Einschränkungen empfehlen. 


Ristorante e Enoteca Onofri
Via Onofri
Bevagna (PG)
0039 0742361926
Home



♥♥♥
Un abbraccio
Ariane


Kommentare:

  1. Liebe Ariane
    Da beneide ich sich schon ein wenig, um die südliche Wohnlage und dem früheren Einzug von den Frühlingsgenüssen.... Irgendwann kommt er auch hier. Sieht verlockend aus!
    Liebs grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Mal lässt der Frühling auch hier ein bisschen auf sich warten!
      Aber ganz sicher kommt er bald überall in Europa an!
      Wir drücken mal die Daumen! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Ich flieg gleich zu Dir. :-) Toll dieser Blütenzauber auf dem Teller mit der Pasta. sicher sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blütenzauber - da fällt mir doch gleich wieder ein Tipp ein: Manchmal sind die Zucchiniblüten schon etwas zusammengefallen. Da hilft es, sie einfach für eine Weile in kaltes Wasser zu legen - und sie "blühen" direkt wieder ein wenig auf.
      Sag mir, wann Du kommst... ;-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Sieht wirklich nach Frühling aus :)
    Ich mach mich dann auch mal auf den Weg...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O.K. - ich decke auch gleich für Dich mit :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Sieht das hübsch aus :-) hierzulande kann man momentan von Spargel und Zucchiniblüten nur träumen... das wird immer noch ein wenig dauern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durchhalten! Das wird schon!
      Ich denke allerdings wehmütig an die weiße-Spargel-Zeit... Weißer Spargel, wirklich guter und bezahlbarer, schafft es einfach nicht bis nach Rom, obwohl es wunderbaren weißen Spargel auch in Norditalien gibt.
      Darum beneide ich Euch nördlich der Alpen immer (großer Seufzer).
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Zauberhaft, einfach nur zauberhaft.... darf ich auch mitkommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar doch! Du darfst immer mitkommen!
      Ich decke dann mal den Tisch...;-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
    2. Das ist lieb von Dir, dann packe ich mal den Koffer ;-) Hattest Du übrigens gesehen, dass ich bei meinen Pizzette zu Dir und Deinem Pizza-Post verlinkt hatte?

      Löschen
    3. Uihhhh, nein, muss gleich mal gucken :-))
      Grazie, cara!!!!

      Löschen
  6. Wow - das sieht einfach bombastisch aus, Ariane!! Ich bekomm jedesmal Hunger, wenn ich mir deine Fotos ansehe ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll es sein :-)))
      Also, noch ein Gedeck...
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  7. Hach, was für ein wunderschönes frühlinghaftes Foto, mit den ganzen zarten Farben :). Hat bestimmt so toll geschmeckt wie es aussieht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn es Dir gefällt! :-) Es ist wirklich ein ganz frühlingshafter Genuss :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...