Sonntag, 6. Juli 2014

Da zischt der Sommer im Glas: Frozen Melon Daiquiri



27 Grad oder mehr  - oh ja, sehr viel mehr...
Aber von vorn: Simone von der S-Küche möchte erfrischt werden und sucht Sommerrezepte für die richtig heißen Tage! Ein wunderbares Thema, das mich gleich angesprochen hat, auch wenn es erst heute dazu einen Beitrag von mir gibt. Ich war nämlich wieder mal im "kalten Norden" unterwegs, und da war auch das Wetter eher durchwachsen. Übrigens feiert Zorra vom Kochtopf, bei dem Simone den Event ausrichtet, ein gar nicht kleines Jubiläum. Es ist der hundertste Event! Dafür erst einmal: Herzlichen Glückwunsch, liebe Zorra!
Für heiße Tage, ja heiße Wochen, nein, was sage ich: heiße Monate bin ich mitlterweile Spezialistin!
In der Vergangenheit habe ich immer behauptet, Hitze mache mir nichts aus. Das stimmt bis zu einem - buchstäblich - gewissen Grad. Ich muss dagegen  immer etwas schmunzeln, wenn sich in Europas gemäßigten Klimazonen viele nach drei Tage um die dreißig Grad schon über die "unerträgliche" Hitze beschweren. Ja, viele stellen nach dieser kurzen Zeit schon das Kochen ein, weil das ja unzumutbar sei. Also, dann gäbe es ja monatelang nur kalte Küche bei uns!
Regnet es andererseits nach wenigen warmen Tagen dann wieder nördlich der Alpen und ich berichte über Sonnenschein, dann sind wir es mit den ach so beneidenswerten Temperaturen.
Aber ich gebe zu: nach wochenlangen Hitzeperioden bin auch ich ausgelaugt, und das merke ich oft auch gerade gegen Ende des Sommers. Im vergangenen September hatte ich auf einmal täglich mit dem Kreislauf zu kämpfen, denn der Körper scheint diese enorme Anstrengungen, den Temperaturen zu widerstehen, irgendwie zu speichern. Wie sehr die gnadenlose Sonne an den heißen Tagen auch auf die Stimmung schlagen kann - oh ja, das kann sie! - davon berichte ich erst gar nicht.
Nein, Petrus kann es niemanden Recht machen, aber wir können heiße Tage mit wunderbaren Erfrischungen angenehmer gestalten.
Mich hat gleich das Banner von Simone angesprochen, auf dem eine Limettenscheibe abgebildet ist. Und für mich war gleich klar: Was immer ich auch für diesen Event beisteuere, etwas mit Zitrusfrüchten muss es sein! Etwas, was richtig erfrischt! Und da zu einem italienischen Sommer auch Wassermelonen gehören, spielen diese in dem Cocktail die Hauptrolle.
Hier sind es gerade mehr als 27 Grad. Gefühlte sehr viel mehr...



Zutaten

1 Kg Wassermelonenfleisch in grobe Würfel geschnitten
200 g Wassermelonenfleisch in kleinen Kugeln (dazu benötigt man einen Kugelausstecher)
50 ml Limettensaft, frisch gepresst*
200 ml Orangensaft, frisch gepresst
50 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau)
150 ml weißer Rum (z.B. Havana Club)
2-3 El Zuckersirup**
Zucker und Limettensaft für den Gläserrand

Das in grobe Würfel geschnittene Wassermelonenfleisch sowie die mit dem Kugelausstecher gewonnenen Melonenkugeln getrennt einfrieren. Ich friere auch die Kugeln ein; sie halten das Getränk länger kühl und können später aus dem Glas gefischt und genascht werden.
Das leicht angetauten Wassermelonenwürfel in einen Standmixer geben. Zitrusfrüchte auspressen und den Saft sowie die Orangenlikör, den Rum und den Zuckersirup ebenfalls in den Mixer geben. Mit der "Crushed Ice"-Funktion des Mixers die Zutaten verarbeiten.
Glasränder mit Limettensaft benetzen und dann in einen flachen Teller mit Zucker tauchen.
Frozen Melon Cocktail auf die Gläser verteilen und die gefrorenen Melonenkugeln hinzufügen.





*Limetten auspressen ist mühsam, und nach meiner Erfahrung geben sie nur wenig Saft mit der herkömmlichen Methode her. Ich viertele die Limetten der Länge nach und presse die Viertel mit der Hand aus.
**Zuckersirup selbst herstellen: Dafür 125 g weißen Zucker mit 125 ml Wasser aufkochen, 15 Minuten köcheln lassen. Dann in eine kleine, heiß ausgespülte Flasche füllen, auskühlen lassen und gut verschließen. Die Sirup hält sich nach Anbruch ca. 6 Wochen im Kühlschrank. (Quelle: Rezepte-Wiki)


Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)


♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Wow! Das möchte ich bitte und zwar ganz schnell! Toller Drink, wunderbar fotografiert. Ich danke dir sehr für den schönen Beitrag, das war für heute der krönende Abschluss .
    Viele liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist sogar noch etwas übrig, liebe Simone. Aber ob dieser Rest den Abend überlebt...
      Ich freue mich riesig, dass Dir mein Beitrag gefällt! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Hmmm, das wäre jetzt gerade das Richtige! Dieser Cocktail sieht wirklich erfrischend aus, den muss ich unbedingt ausprobieren, besonders weil die Wassermelonen zu keiner Zeit aromatischer sind als genau jetzt. Cin-cin, meine Liebe, und noch weiterhin eine schöne Woche (es soll leicht abkühlen) wünschen Elvira und der Don

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elvira, auch Euch eine wunderbare Woche! :-) Wir sind ab morgen erstmal wieder für zwei Tage in Athen...Dort soll es noch heißer sein...
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Liebe Ariane,
    bei diesem wundervollen Melon Daiquiri zischt die Sonne und der Sommer ins Glas auch wenn es draußen regnet!!! Super!! Danke!!! Nachgeschlemmt!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elisabeth! Gerade aus Athen (37 Grad!) gelandet, und hier ist schlechtes Wetter. Am Wochenende drohen Regen und Gewitter - da heitert doch so ein Drink wieder auf.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Es ist noch viel zu früh am Tag für einen Cocktail, aber wenn ich diese tollen Fotos sehe will ich nur Feierabend machen und mich mit an den Tisch setzen! Richtig schön erfrischend! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es, liebe Katha! Richtig erfrischend. Man sollte so etwas viel öfters im Sommer zusammenmixen. Damit klingt jeder Sommertag schön aus. :-) Natürlich kann man das auch ohne Alkohol machen; dann wird es richtig gesund :-).
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Ich mag Hitze auch lieber als Kälte, aber wie dir macht sie mir manchmal auch zu schaffen. Vor allem die schwüle, dampfige Hitze. Frau wird ja auch nicht jünger. ;-) Aber fuer eine köstliche Abkühlung hast du ja gesort. Danke fuers Mitmachen und für die Glückwünsche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Liebe Hitze... Ich muss sagen, ich habe sie früher auch noch besser vertragen. Und es ist, wie Du sagst: Die Schwüle macht es oft unerträglich.
      Dieser Sommer ist aber wirklich ungewöhnlich. Es donnert gerade, der Himmel ist bedeckt. Wo bleibt die Sonne??
      Es freut mich, dass ich zu diesem tollen Event etwas beitragen konnte! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...