Samstag, 4. Oktober 2014

Pflaumenkuchen - mein Turborezept




"Soll ich auch Pflaumen kaufen?" fragte ich meinen Mann am Vormittag auf dem Markt. Ganz selten, wenn überhaupt nur am Samstag, begleitet mich mein Mann mal auf den Campo de' fiori. Aber wenn - dann... Dann muss ich ihn bremsen, damit nicht Berge von Obst ins Einkaufskörbchen wandern. Nur bei Pflaumen hält sich seine Begeisterung in Grenzen, warum auch immer. "Soll ich Pflaumenkuchen backen?" hakte ich nach, wohl wissend, was jetzt gleich passieren würde: Sein Gesicht hellte sich wie erwartet merklich auf. "Oh ja, als Kuchen gehen auch Pflaumen! Kuchen geht immer!" meinte er. Ich kenne ja mein Süßmäulchen!
Pflaumenkuchen im Spätsommer - für mich ist hier noch Spätsommer und kein Herbst - und dann dazu an einem Samstag. Das passt! Das erinnert mich an früher. Da gab es allerdings eher Zwetschgen auf einem Hefeteig. Hefeteig - das musste sein! So hat meine Oma "Quetschekuche" gebacken, machmal noch mit ein paar Streuseln obendrauf. Nur: für süßen Hefeteig hatte ich noch nie allzu viel übrig.
Selten bekomme ich hier Zwetschgen, die früher meine Oma auch zu Latwerge verarbeitet hat. Wir hatten ja auch einen Zwetschgenbaum ,wie ich erst kürzlich berichtet hatte. Die Italiener haben übrigens für diese längliche Unterart der Pflaume eine gar köstliche Bezeichnung: Cosce di monache.
Stellt euch vor, ihr geht auf dem Markt und verlangt: "Ein Kilo Nonnenschenkel, bitte!"
Pflaumen gibt es hier ab September, und - Schande - ich hatte in dieser Saison noch keinen Kuchen gebacken! Lange in der Küche stehen, wenn draußen das schönste Wetter tobt, wollte ich aber auch nicht. Und wenn es schnell gehen soll, richtig schnell und unkompliziert, da greife ich zu  meinem Spezialrezept. Nicht mal den Ofen muss man dafür vorheizen...



Zutaten
(für eine Springform von 26 cm Ø)

125 g Quark
4 El Milch
4 El neutrales Pflanzenöl
60 g Zucker
1-2 Tl Zimt
225 g Mehl
2 Tl Backpulver
Butter für die Form
ca. 800 g Pflaumen
Kokosraspel

Quark mit der Milch, dem Öl, Zucker und Zimt verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver darübersiegen und zu alles zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in eine gefettete Springform drücken.
Pflaumen entkernen und in nicht zu dünne Spalten schneiden. Den Teig mit den Spalten belegen, die Form in den Ofen schieben, auf 200 Grad schalten und den Kuchen 30 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit Kokosraspeln bestreuen.



KRB Banner Large Der Kochrezepte Basar   Infos und Banner



♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Na, der ist ja wirklich turboschnell gemacht!!! Da muss ich doch bald mal wieder in Nachbars Garten zum (erlaubten) Zwetschgenstibitzen, denn Deine Pflaumenkuchenvariante sagt mir sehr zu. Ganz liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann backe gleich einen für die Nachbarn mit - die doppelte Menge reicht auch für ein Blech. Dann darfst Du noch öfters stibitzen... ;-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...