Mittwoch, 5. August 2015

Für Unentschlossene: Gazpacho di melone con spiedino di San Daniele e caprino




Es ist einfach nur noch heiß, der Asphalt glüht, aber trotzdem knurrt im Laufe des Tages irgendwann der Magen. Passiert auch bei diesen Temperaturen, auch wenn man eigentlich vor allem trinken möchte. Und das Trinken - Wasser! -  ist bei der hochsommerlichen Hitze, die Italien seit Wochen fest im Griff hat, überlebenswichtig. Leichte Küche ist angesagt, und die Entscheidung zwischen einer eiskalten Gazpacho oder einem schlichten Teller mit Schinken und Melone fällt schwer.
Die ultimative Lösung wäre nun, beide Küchenklassiker in einem zu vereinen. Denn wer sagt denn, dass es immer nur eine Gazpacho Andaluz sein muss und die Melone sich nicht auch mal verflüssigen kann? Spanien und Italien vertragen sich bestens auf einem Teller, und beide Länder können auch kulinarisch virtuos mit Hitze umgehen.




Zutaten
(für 4 Personen)

1 Cavaillon-Melone
200 g griechischer Joghurt
4 El Olivenöl extra vergine
2 dünne Weißbrot- oder Toastscheiben, entrindet
4 El Weißweinessig
das Weiße einer Lauchzwiebel (ich: frische Tropea-Zwiebel)
8 Scheiben San-Daniele-Schinken
100 g Ziegenfrischkäse
Minzblätter
Fleur de sel, frisch gemahlener Pfeffer

Das Brot in dem Essig einweichen, Zwiebel in grobe Würfel schneiden und in kaltes Wasser legen, um die Schärfe etwas zu mildern. Die Melone vierteln und die Kerne herauskratzen. Aus einem Viertel Förmchen oder Kugeln ausstechen und zur Seite stellen.
Restliche Melone schälen und zusammen mit dem Joghurt, dem Olivenöl, dem Brot, 4-5 Minzblättern und der Zwiebel in den Mixer geben. Fein pürieren, mit Fleur de sel und Pfeffer abschmecken und kaltstellen.




Schinkenscheiben abwechselnd mit Minze, Melonenbällchen und dem zu Kugeln geformten Ziegenfrischkäse auf Spießchen stecken.
Die eiskalte Suppe mit den Spießchen servieren.






♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Das ist eine gute Idee! Muß ich nachmachen, weil hier auch heiß... ;-)

    Herzliche Grüße zu Dir nach Rom
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genieße den Sommer, liebe Elena!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. mmh. Hier ist auch gerade perfektes Gazpacho-Wetter :-D die probier ich am Wochenende mal aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und bald ist auch wieder die originale Gazpacho dran... :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Antworten
    1. Das muss richtig eiskalt sein, dann ist es perfekt für heiße Sommertage. Ganz so wie die klassische Gazpacho.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Klingt gut und ist mal eine Abwandlung zu dem Klassiker Melone+Schinken!
    Herzliche Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... der natürlich auch immer wieder ein wunderbar leichtes Essen bei Hitze ist.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Eine schöne Idee und so hübsch gemacht! Bin ganz hin und weg - perfekt für den Sommer :) Wir hatten gerade auswärts eine Gazpacho mit Melone und Gurke, das werde ich heute mal ausprobieren, aber deine Variante kommt definitiv auch auf die to-cook Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir bleibt die Küche auch öfters mal kalt in diesem heißen Sommer. Da sind mir alle Gazpacho-Varianten willkommen! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...