Sonntag, 29. Januar 2017

Fünf Jahre Rezepte und Geschichten...




Fünf Jahre! Die Posts sind weniger geworden, aber es macht immer noch Spaß! Manchmal muss man sich schon aufraffen, manchmal fehlt die Zeit - so ist das halt. Wie im richtigen Leben, das sich oft in den Vordergrund drängt.

Wenn ich für einen kleinen Rückblick auf das vergangene Bloggerjahr jeweils nur einen Beitrag pro Monat nennen dürfte, würde das so aussehen:

Februar: Ich habe, weit nach Ende der Weihnachtszeit. Panettone gebacken, und zwar in pikanter Version. Schinkenstückchen und Mozzarella machen die kleinen Panettocini Rustici richtig herzhaft. So mag ich es!

März: Meinen bisher wohl witzigsten Beitrag, direkt aus dem Leben gegriffen, der den Diätwahn in Italien augenzwinkernd auf die Schippe nimmt, könnt Ihr hier nachlesen. Dagegen habe ich ein üppiges Pastagericht gesetzt: Nidi di spaghettini.

April: Warum dieser Beitrag für das Rezept einer saftigen Zitronentorte aus Capri, der Torta Caprese al limone, für mich ein ganz besonderer ist, das greife ich hier am Schluss noch einmal auf.

Mai: Ende Mai beginnt für mich immer die schönste Jahreszeit in Rom. Regelmäßig gefeiert mit einer Leckerei mit Erdbeeren. Dieses Mal waren es diesen kleinen Erdbeergugls mit Amaretto.

Juni: Meinen liebsten Blogevent (ohne die anderen zu schmälern!) hat in diesem Jahr Peter von "Aus meinem Kochtopf" ausgerichtet. Es ging um die Fußball-WM, für die ich Knabberkram in Form von Grissini alle erbe beigesteuert habe.

Juli: Noch einmal WM. Ich musste die Italiener in diesem Monat nach ihrer Niederlage trösten. Natürlich mit Pasta. Üppig ist schon die Bezeichnung des Gerichts: Papiri con pesto di pistacchio e menta con zucchini e fiori di zucca. Danach flossen keine Tränen mehr.

August: Noch einen wunderbaren Blogevent gab es im August. Ebenfalls fünf Jahre alt wurde der Blog "Obers trifft Sahne" der lieben Petra. Fünf Zutaten waren gefordert, um daraus ein Gericht zu kreieren. Ich steuerte Eis bei, das die Augusthitze erträglicher machte: Gelato di cocco e lamponi.

September: Noch ist dieser Monat in Italien purer Sommer. Zum ersten Mal verbrachte ich ein paar Tage auf den Äolischen Inseln und habe von dort eine Knabberei zum Aperitif mitgebracht. Crostini di pane alle erbe sind superschnell gemacht und sorgen mit entsprechenden Getränken für die italienischen Momente im Leben.

Oktober: Der Herbst rückte näher, aber bei strahlendem Sonnenschein verbrachten wir einen wunderbaren Tag mit Julia vom Blog "German Abendbrot" und ihrem Mann in der Toskana. Genuss pur mit typisch toskanischem Essen, Weinen und einer Burgbesichtigung. Die Zeit der Weinlese ist auch die Zeit, um einen traditionellen Traubenkuchen, die Schicciata all'uva,  in den Ofen zu schieben.

November: Mit einer Quiche mit Kürbis, Grünkohl und Gorgonzola wird es langsam herbstlich auf dem Blog. Das große Backen steht bevor...

Dezember: Und natürlich wird wieder eine italienische Weihnachtsspezialität vorgestellt. Zum ersten Mal habe ich mich an einen Pandoro gewagt. Dabei sollte man viel Zeit einplanen...

Januar: Das neue Jahr ist angebrochen, ein altes Bloggerjahr geht zu Ende. Anlass, um das mit einem hübschen Dessert zu feiern: Winterliche Pavlova.

Ich hatte es schon angesprochen, seit diesem Jahr gibt es ein neues Familienmitglied. Im April plumpste ein kleines schwarzes Kätzchen, das unsere Nachbarin auf der Strasse gefunden hatte, in mein Leben. In der ersten Nacht bei uns schlich sie sich nicht nur in das Schlafzimmer, um sich dort neben meinem Bett zusammenzukringeln, nein, sie schlich sich ganz tief in mein Herz! Alleine mag sie immer noch nicht gerne sein, und so folgt sie mir zu Hause immer überall hin. Aber sie ist wesentlich "selbstbewußter" geworden und weiß genau, was sie will. Vor allem am Morgen fordert sie Gesellschaft, kratzt an der Tür und maunzt wie ein Baby-Kätzchen (überhaupt ist sie sehr gesprächig; wie meinte die Tierärztin: "Parla molto" - sie spricht viel). Und dann streckt sie sich ganz lange vor mir aus, rollt sich vor Freude hin und her, ich nehme mein Kringelchen auf den Arm, wir gehen ans Fenster und begrüßen einen neuen Tag:

 Guten Morgen, Welt - Buongiorno mondo!





Ich danke Euch auch in diesem Jahr für Eure Begleitung bei meinen kulinarischen Versuchen und Abenteuern und freue mich ehrlich über jeden Kommentar von Euch! Und wenn Ihr mir weiterhin treu bleibt, würde mich das sehr, sehr freuen und mir weiterhin viel kulinarischen Elan geben.


Grazie a tutti Voi!

♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Hi Ariane,
    herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Ich freue mich jedesmal, wenn ich einen neuen Post von dir entdecke. Mach weiter so!
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Melli! Freut mich sehr! :-) <3

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. deine Beiträge sind immer wunderschön gestaltet und treffen sehr oft meinen Geschmack! Ich freue mich, dass dir das Bloggen weiterhin Spaß macht!
    lg

    Ich hatte auch so eine "sprechende" Katze, Romy hatte immer das letzte "Wort"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Friederike!
      Mittlerweile verstehe ich die Katzensprache schon ganz gut. ;-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag und natürlich auch zur Katze. Ich habe sie ja auf Fb schon oft gesehen. Aber an schwarzen Katzen kann ich mich gar nicht sattsehen. Ich freue mich weiterhin auf Nachrichten aus Rom, am liebsten mit Katze!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grazie, cara nata! Kringel wird sicher noch ganz oft hier durch den Blog tappsen. :-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Liebe Arian,
    herzlcihen Glückwunsch für diese 5 gemeinsamen Jahre - ich bilde mir ein, ich lese Dich schon fast so lange?! Auch mal mit mehr und meist mit weniger Zeit. Wie das halt so ist im Leben.
    Du bringst nicht nur mir Italien und die italienische Küche näher, die im Land (obwohl es ja nach heutigen Verhältnissen echt nicht weit ist!) doch so anders ist als hier in Deutschland beim Italiener um die Ecke oder in Rezepten. Danke dafür. Und weiter viel Spaß beim Bloggen und mit Eurem süßen Kätzchen! <3
    Vielleicht sehen wir uns ja auch persönlich bald mal wieder; würde mich freuen.
    Alles Liebe!
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das würde mich so freuen, wenn wir uns wieder einmal sehen! Außerdem musst Du ja kommen - Kringel willst Du ja sicher auch persönlich kennenlernen... ;-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Da gratuliere ich auch ganz herzlich!!!
    Bei dir ist es immer so schön und appetitlich zu lesen und sehr viel hab ich mir schon abgeschaut und nachgemacht - Danke!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn jemand etwas nachmacht, dann freut mich das immer ganz besonders, liebe Doris!
      Grazie!

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  6. Das ist nun wirklich ein Grund zum Beglückwünschen! Sind tatsächlich schon 5 Blogger-Jahre ins Stiefelland gezogen? Kaum zu glauben…

    Doch selbst nach dieser langen Zeit ist jeder Deiner Posts unverändert kurzweilig, informativ und ein wahres Sahnestückchen für alle Sinne (vor allem beim Nachkochen).

    Ich freue mich auf alles, was da noch kommen möge - also bitte weiter so, liebe Ariane!

    Abbracciamo voi due bipedi e naturalmente anche la bellezza nera a quattro zampe
    Elvira e Don A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Elvira und Alfredo!
      Einen lieben Gruß schickt Euch auch meine kleine schwarze Schönheit. <3

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  7. Danke für diesen wunderschönen Bericht, überhaupt DANKESCHÖN für diesen Deinen Blog.
    Und wie ich Dir treu bleiben werde!

    Herzliche Grüße und ein Kraulerchen an Kringel
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nur immer wieder den Dank an meine lieben Leser zurückgeben. Das Kraulerchen gebe ich gerne an Kringelchen weiter, liebe Elena! :-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  8. Ma che carina!
    Salutoni da Hannover! Astrid
    PS: Endlich ein Blog, der nicht "pseudo-italienisch" daher kommt, sondern RICHTIG ITALIENISCH, davvero italiano. Und da Du vor Ort bist, weißt Du, wovon Du schreibst, wie alles schmeckt, riecht, sich anfühlt.... Perfetta!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Astrid! Das ist ja ein Riesenlob! :-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...