Dienstag, 11. Dezember 2012

Mit einem Hauch von Johannisbeeren: Mandelmürbeteig-Plätzchen



Auf jeden weihnachtlichen Plätzchenteller gehören für mich Ausstechplätzchen, auch wenn sie die meiste Arbeit machen. Ja, sie sind für mich geradezu das Symbol der vorweihnachtlichen Backerei. Wenn ich an meine Kindheit denke, so sehe ich immer einfache, aber herrlich schmeckende Butterplätzchen, duftende Zimtsterne oder die wunderbar sauren Zitronenherzen, von denen ich verstohlen immer die Glasur abgeleckt habe.
Bei meinen Ausstechplätzchen geben die Mandeln ihr zartes Aroma an den Mürbeteig ab, Johannisbeersaft lässt die Plätzchen leicht erröten und die Silberperlen schenken Glanz.




Zutaten

  • 300 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Vanillezucker (selbstgemacht, alternativ Zucker und das Mark einer Vanillestange)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 200 g kalte Butter
  • 3-4 El Johannisbeergelee
  • 200 g Puderzucker
  • Johannisbeersaft
  • silberne Zuckerperlen


Aus dem gesiebten Mahl, den Mandeln, dem Vanillezucker, einer Prise Salz, den beiden Eigelben und der Butter einen Mürbeteig kneten. In Folie gewickelt den Teig mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Backbleche mit Backpapier auslegen.


Den Teig portionsweise ausrollen und verschiedene Motive ausstechen. Die Plätzchen auf ein Blech legen und acht Minuten backen.
Den Gelee erhitzen und jeweils ein Plätzchen damit bestreichen, dann ein zweites daraufsetzen und leicht andrücken.



Den Puderzucker mit soviel Saft verrühren, bis eine dickflüssige Glasur entstanden ist. Die Plätzchen damit bestreichen und mit den Perlen verzieren.
Gebacken habe ich übrigens zu Ballettmusik von Tschaikowsky, die mich zusätzlich in weihnachtliche Stimmung versetzt.




♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Viel zu schön zum Essen!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Doris!
      Die schönsten hebe ich immer bis zuletzt auf ;-)!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Mürbeteigplätzchen haben wir früher auch immer gebacken. Allerdings waren sie nicht so hübsch dezent verziert, wie deine. Als Kinder haben wir stets auf diese quietschbunten Zuckerperlen bestanden. ;)

    Lass es dir schmecken und liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Sarah-Maria!
      Die bunten Zuckerperlen haben aber sicher leuchtende Kinderaugen hervorgezaubert!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Zu Tschaikowsky's Balletmusik können nur solche zartrosa angehauchten Silberperlen-Wesen entstanden sein - wunderbar, liebe Sybille!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sybille ;-)? - Jetzt haben Dich diese Silberperlen-Wesen - was für eine hübsche Bezeichnung - doch ein wenig verwirrt. :-)
      Freut mich, wenn sie Dir gefallen!
      Saluti
      Ariane :-)

      Löschen
    2. *lach* liebe Ariane, entschuldige bitte, Verwirrung total, liegt es an den Silberperlen-Wesen oder liegt es am Kirsch in meinen Anisplätzchen? ;-)

      Löschen
    3. Kein Problem :-)! Die Silberperlenwesen und dann noch der Kirsch - das war dann doch zuviel :-)!

      Löschen
  4. ...ich sehe mich schon auf Zehenspitzen durch die Küche tanzen und im Takt die Silberperlen über die glasierten Kekse streuen...

    Die sehen wirklich fantastisch aus. Und sehr weihnachtlich noch dazu.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anna! :-)Das nächste mal ziehe ich mir beim Backen meine rosa Spitzenschuhe an -zum "Tanz der Zuckerfee" :-)Für mir ist der "Nussknacker" DAS Ballett für die Weihnachtszeit!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. So, wie du auf mich auf deinem Foto wirkst, passen diese Kekse und du perfekt zusammen. Sehr hübsch, ihr miteinander! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da erröte ich doch gleich mal wie meine Plätzchen! Das ist aber lieb gesagt! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  6. Liebe Ariane, ich kann dir nur zustimmen - die gehören zu jedem Weihnachtsfest - und deine sind so hübsch geworden - und ein Hauch Johannesbeere ist wirklich das "I - Tüpfelchen" :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch Dir, liebe Kessy :-)!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  7. Die Plätzchen schauen sehr lecker und so schön zart aus. Ich muss auch endlich mal mit der Weihnachtsbäckerei beginnen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli, dann aber mal ran an die Plätzchen! :-) Noch ist Zeit...
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Share It

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...