Freitag, 8. Juli 2016

Sommerliche Röllchen: Involtini di Bresaola e Caprino



Wie alle Jahre wieder hat die römische Julihitze meine Küche in einen Glutofen verwandelt. Außerhalb unserer klimatisierten Wohnung ist es gar so schwülheiß, dass mir das Atmen schwerfällt. Leider ist die Küche der einzige Raum, in dem kein Klimagerät mehr Platz findet. Gekocht wird trotzdem - naja, fast immer. Aber gestern Abend gab es "kalte Küche" zum Fußballspiel, das ja leider das Aus für "die Mannschaft" nach sich zog. Trotzdem: Gut haben sie gespielt, unsere Jungs! Der französischen Mannschaft gratuliere ich zum Sieg, und ich werde ihr beim Endspiel am Sonntag die Daumen drücken.
Während des Spiels haben wir geschlemmt: Aus Kampanien mitgebrachte Büffelmozzarella sowie Scamorza affumicata, eine geräucherte Käsespezialität. Und Trüffelkäse ... und Weichkäse aus dem Piemont ... und Ziegenkäse - das alles stand zu Auswahl. Unser ganzer Kühlschrank ist voller Käse zur Zeit! Um den Ziegenkäse habe ich etwas Bresaola gewickelt, damit's nicht so auffällt mit dem Käsewahn, und alles mit viel Grünzeug und Vitaminen in Form von Orangen dekoriert.
Ihr seht schon: Meine Liebe zu Käse!
Es gibt so "Basics" im unserem Kühlschrank, die ich praktisch immer vorrätig habe. Neben diversen Käsesorten (darunter immer ein Stück Parmigiano), Oliven und getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten horte ich oft auch die Schinkenspezialität Bresaola, mit der ich mir gerne eine schnelle und leichte Mahlzeit zubereite; gerade in den Sommermonaten. Der klassische Teller Bresaola, auch in römischen Restaurants auf fast allen Speisekarten zu finden, sieht dabei so aus.
Diesen mageren, luftgetrockneten Rinderschinken aus der Lombardei, ziehe ich gewöhnlichem Schinken oft vor. Schon als Kind liebte ich Bündnerfleisch, weil ich da keinen  Fettrand abpulen musste. Bresaola della Valtellina, so die korrekte Bezeichnung, schmeckt etwas milder als Bündnerfleisch, trotzdem ist die Verwandtschaft dieser beiden Spezialitäten offensichtlich. Das norditalienische Veltlin (Valtellina), Heimat dieser Spezialität, gehörte einst zu dem Freistaat der Drei Bünde im heutigen Gebiet von Graubünden, daher auch der Name Bündnerfleisch. Allerdings gibt es für die Bezeichnung auch andere etymologische Erklärungsversuche.
Für diese Röllchen bietet sich die geschmeidigere Bresaola an, die man gut zu Röllchen drehen kann und im Geschmack nicht so dominiert. Wer das etwas strenge Aroma von Ziegenfrischkäse nicht mag, kann auch einen italienischen Frischkäse aus Kuhmilch, wie etwa Robiola, verwenden.
Und fertig ist ein wunderbares Antipasto, passend für alle Jahreszeiten - oder eben ein leichtes Hauptgericht für heiße Tage.





Zutaten
(für vier Personen)

200 g Bresaola
250 g Ziegenfrischkäse
1 Orange
80 g Rucola
2 El Pistazienkerne, ungesalzen
2 El Olivenöl extra vergine
Salz, frisch gemahlener Pfeffer


Rucola waschen und trockenschleudern. Auf den Tellern verteilen.
Eine Scheibe Bresaola mit etwas vom dem Frischkäse bestreichen, eine zweite Scheibe darauflegen und ebenfalls mit Frischkäse bestreichen und dann die Scheibe aufrollen. Die fertigen Involtini in der Mittel quer halbieren und auf den Salat legen.
Orange filettieren, Saft auffangen. Pistazien grob hacken.
Orangenfilets auf den Tellern verteilen.
Aus dem Orangensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren und über die Röllchen und die Rucola träufeln. Mit den grob gehackten Pistazien bestreuen.


♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. schod das i heut scho gessen hab,,,,ggggg
    oberlecka schaut des aus,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Birgit! Dir auch noch ein schönes und sonniges Wochenende. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Bravo! Ich habe eine besondere Vorliebe für alles, was als Röllchen daherkommt: Involtini, Bacioline, Rotolini... Selbst Saltimbocca bereite ich manchmal als Röllchen zu!
    Kleiner Trost zur fehlenden AirCon in deiner Küche: in meiner herrschen auch meistens gut 30 Grad und der einzige, klimatisierte Raum ist das Schlafzimmer!
    I migliori saluti dall'Estremo Oriente a Roma,
    FEL!X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich weiß, was unsere Freunde in Thailand so berichten....
      Wir können wirklich dankbar sein, dass es überhaupt die Möglichkeit zum Kühlen gibt. :-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Ich mag Bresaola und auch Ziegenkäse und Rucola und Orangen....das sieht sehr gut aus!
    Ich weiß nicht was besser ist, die Hitze bei dir oder das nass-kühle Wetter hier ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochehnende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nasskühles Wetter - nein, das muss nicht sein.
      Aber wenn die Hitze so unerträglich wird - und vor allem anhält -, so dass man Kreislaufprobleme brkommt, ist das nicht mehr lustig.
      Das Problem ist nämlich wirklich, wenn es anhält. Der Körper speichert das irgendwie, und man ist vollkommen ausgelaugt.. Dswegen werde ich auch nie verstehen, wenn manche schon nach drei Tagen um die 30 Grad dann wieder jammern - und das Kochen einstellen. :-) da müßte ich ja nur von kalter Küche leben.

      Also, ich gebe Dir gerne ein paar Grad ab. :-) Und schicke Dir römische Sonnenstrahlen.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Bresaola di cavallo und ganz besonders bresaola di cervo wird von mir oft gekauft. Mit Ziegenkäse habe ich diese Köstlichkeit noch nie in Verbindung gebracht. Es wird probiert. Heute Abend wird es richtig italienisch . Man lädt zur "Notte Italiana" ein. Viel Musik und gutes Essen in fröhlicher Runde bei den Amici d'Italia.

    AntwortenLöschen
  5. Bresaola di cavallo, wie überhaupt Pferdefleisch, esse ich nicht. Manchmal frage ich da auch nach.
    Viel Spaß jedemfalls bei der "Notte italiana". :-)
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
  6. Wie ich sehe, schaut's in Deinem Kühlschrank ählich aus wie in unserem, auch wir lieben Käse...

    Diese Röllchen passen wirklich hervorragend zur derzeitigen Hitze (es soll in den kommenden Tagen übrigens noch heißer werden), vor allem weil man dafür nicht so lange in der Küche stehen muss - obwohl es in meiner sicher nicht ganz so stickig ist wie bei Dir im obersten Stockwerk.

    Einen verschwitzten Gruß an die andere Seite des Stiefels sendet
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern habe ich gelesen, dass die Touristen vor Verzweiflung mal wieder in die Brunnen springen - zum Entsetzen der Römer. Und es soll noch heißer werden...
      Ihr könnt euch glücklich schätzen. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...