Sonntag, 5. Mai 2013

Diese verführerischen Förmchen...



Seit ich diese Minigugl-Förmchen besitze, backe ich öfters ganz spontan Kuchen - Minikuchen.
Jedes Rührtteig- und Guglhupfrezept eignet sich dafür ganz ausgezeichnet, zudem verringert sich die Backzeit. Meine große Guglhupf-Form ist angesichts der Vorzüge einer Miniguglhupf-Form aus Silikon zur Zeit leider arbeitslos.
Heute war Kuchenbacken gar nicht geplant, aber den ganzen Vormittag lang regnete es, und was gibt es da Schöneres, als sich in die Küche zurückzuziehen, Kuchenteig zu rühren - in Sichtweite diese süßen Guglhupf-Förmchen - und auf besseres Wetter zu hoffen.
Das bessere Wetter kam, und so konnten wir die niedlichen und durch den Quark so saftigen Küchlein in der Sonne genießen.





Quark-Minigugls

Zutaten (für 18 Gugls)


  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 350 g Mehl (gesiebt)
  • 1 P. Backpulver
  • 1/8 L Milch
  • 100 g Rosinen
  • Puderzucker


Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillinzucker und den Eiern gut verrühren. Den Quark unterrühren und dann abwechselnd das mit dem Backpulver vermischte Mehl und die Milch hinzugeben. Zum Schluss die Rosinen unterheben.
Den Teig mit Hilfe eines Spritzbeutels in den Silikonförmchen verteilen.
Die Gugls ungefähr 22 Minuten backen.



Herausnehmen und auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben.

Rezeptquelle: So macht Backen richtig Spaß, Tomus Verlag, 1978




Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!




♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. So ein kleines Guglhüpfchen würde mir jetzt auch schmecken. Zufällig wollte ich heute auch einen elsässischen Guglhupf backen. Als ich alle Zutaten verrührt hatte, stellte ich fest, daß kein Backpulver im Haus ist. Jetzt ruht der Teig bis morgen im Kühlschrank. Hoffentlich schadet ihm das nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, so Rührteige sind ziemlich robust. Kann ja auch nichts irgendwie zusammenfallen.
      Das wird schon werden morgen! :-)

      Löschen
  2. Ich hätte auch besser solche guggels gebacken.die Cookies kamen nicht so toll an, uns Grossen schmecken sie ;-)
    Liebs grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cookies finde ich klasse, und die muss ich endlich mal wieder backen. Da werde ich mal bei Dir nach Rezepten stöbern (wenn ich wieder Internet zu Hause habe :-( - habe gerade den PC meines Mannes "ausgeliehen" )
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Seufz, jetzt weiß ich, was ich in D vergessen habe zu kaufen - diese Miniguglhupfformen. Ich hatte es mir von einem anderen Deiner Rezepte schon vorgemerkt - aber die kleinen grauen Zellen ließen mich wohl im Stich! Na ja, ein andermal...

    Grüße von der anderen (zurzeit verregneten) Seite des Stiefels
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tröste Dich, hier regnet es auch schon wieder :-)
      Die Formen sind übrigens von einem italienischen Hersteller - Silikomat:
      http://www.silikomart.com/home_silikomart_it.html
      Die bekommst Du bestimmt irgendwo in Deiner Nähe. Wenn nicht, dann werden wir doch mal in Deine Richtung aufbrechen...
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Die sehen ja so herzig aus. Ich möchte auch gerne solche Förmchen. :-) Toll Deine Fotos dazu!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich ja, die Förmchen sind soooo verführerisch! Da macht das Backen doppelt Spaß!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Die schauen wirklich ganz toll aus! Rosinen sind zwar nicht mein Fall, aber ich würde trotzdem eins naschen :)

    Und ja, bei Regen sich in die Küche zu begeben - mache ich auch immer so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich könnte ich schon wieder backen - es regnet! Die Rosinen einfach weglassen, dafür vielleicht ein Schlückchen Rum im Teig oder Schokotröpfchen? Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  6. Ich bin auch jeder Art von Förmchen verfallen! Diese Mini-Gugls fehlen aber noch in der Sammlung - nix wie her damit. Ciao, bella!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gucken Dich ständig an und wollen verwendet werden....;-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  7. Hallo Ariane,
    habe heute diese Gugls nachgebacken und mir erschien schon vorher die Menge an Mehl als sehr viel.
    Meinst Du wirklich diese kleinen Minigugls von Chalwa Heigl ? Ich hätte bestimmt davon mehr als 36 Stück backen können, soviel Teig hatte ich noch übrig. Zum Glück hatte ich noch etwas größere Formen in Muffingröße. So konnte ich den restlichen Teig gut verarbeiten.
    Geschmacklich sind wie wirklich sehr lecker und knusprig. Die Rosinen habe ich vorher über Nacht in Rum eingeweicht.

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi.

      das sind "normale" Minigugls, die ich nach einem Rezept von einer anderen Quelle gebacken habe (siehe oben). Aber ich weiß, welche Du meinst. Ich habe auch diese Super-Minigugl-Formen von Heigl, aber das gebe ich dann extra an wie hier:

      http://tradolceedamaro.blogspot.it/2013/10/nun-gibt-es-gibt-minigugls-und-minigugls.html

      oder auch hier:

      http://tradolceedamaro.blogspot.it/2014/04/hier-ist-eiserne-disziplin-gefordert.html

      Das kann nämlich wirklich etwas verwirren.
      Ich muss sagen, ich nehme doch lieber die etwas größeren Förmchen (in Muffin-Größe wie Deine). Das sieht das Ergebnis auch niedlich aus, aber man hat doch mehr davon. Die anderen, pralinengrossen machen schon beim Einfüllen etwas Arbeit. Wie gesagt, das gebe ich an, wenn ich die ganz kleinen nehme. Bei dem zweiten oben erwähnten Rezept nach Heigl habe ich auch die größeren Formen genommen und die Menge einfach verdoppelt.
      Aber es freut mich, wenn sie geschmeckt haben. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  8. Besten Dank, somit bin ich dann ja gut ausgestattet fürs nächste Mal.
    Ich werde mal eine Art Käsekuchen damit ausprobieren.

    Sonnige Grüsse aus NRW von Biggi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...