Freitag, 4. April 2014

A modo mio - auf meine Art: Involtini alla Siciliana



Nach der guten griechischen Küche, die wir in den vergangenen Tagen in Athen genießen durften, steht nun wieder Italienisches auf dem Speiseplan. Es ist kaum zu glauben, aber nach ein paar Tagen im "Ausland" fehlt mir vor allem die Pasta; da bin ich wohl schon durch und durch "Italienerin"! So gab es auch zu Hause gleich einen Teller Spaghetti nach unserer Ankunft in Rom.
"Du könntest mal wieder Caponata machen", meinte neulich mein Mann, der besonders die sizilianische Küche sehr schätzt. Ich habe mich aber für Involtini - die kleinen, feinen Rouladen - entschieden, die ich mit Aromen versehen habe, die typisch sizilianisch sind und auch ein wenig an das süßsaure Gemüse erinnern: Oliven, Rosinen, Zucchini, Pinien...
Essig und Zucker kommen hier allerdings nicht zum Einsatz, dafür aber schmoren die Involtini in dem berühmten Dessertwein aus Marsala. Eigentlich ist es nur eine Variante meiner Involtini al Marsala, allerdings ist die Füllung hier anders.
Eine Spezialität in Sizilien sind vor allem die Involtini di pesce spada - also Rouladen aus Schwertfisch, fein gefüllt mit Oliven, Tomaten, Kapern und den unvermeidlichen Brotbröseln -, aber da ich ja keinen Fisch esse, gibt es wieder eine Kalbfleischvariante bei mir.
Dazu habe ich, ganz untypisch, Couscous als Beilage zubereitet. Eigentlich ist Couscous in Sizilien ein eigenständiges Gericht, oft in der Gegend um Trapani mit Fisch zubereitet, und keine Beilage, wie man das auch vom Risotto her kennt, der fälschlicherweise außerhalb Italiens oft nur als Begleitung zu Fleisch oder Fisch angesehen wird. Als Ausnahme kenne ich da nur den Risotto alla milanese, der auch zu einem Ossobuco serviert werden kann. Ansonsten bleibt jedes Risotto-Gericht ein sogenannter Primo Piatto, also eine zweite Vorspeise nach dem Antipasto (oder, wenn man es wörtlich nehmen will, eben die erste Hauptspeise vor dem Secondo Piatto).
Jetzt bin ich doch schon wieder abgeschweift und dabei gleich im Norden des Landes gelandet, also dann mal rasch - mit meinem Rezept - wieder in den Süden...



Zutaten (für 2 Personen)


  • 6 sehr dünne Kalbschnitzel
  • 2 El Tomatenmark
  • 3 El Pinienkerne
  • 1 El Kapern (in Salz eingelegt, gut gewässert und abgespült)
  • 1 El Taggiasche-Oliven (in Öl eingelegte [Ein kleine Ausflug nach Ligurien, von wo diese Oliven herkommen, sei mir an dieser Stelle gestattet. Ich liebe sie einfach, aber man kann natürlich auch andere Oliven nehmen])
  • 1 El Rosinen
  • 2 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein paar Blättchen Mentuccia (Minzart, ersatzweise andere Minze)
  • etwas Mehl
  • 150 ml Marsala
  • Olivenöl extra vergine
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer


Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne anrösten, die Oliven grob zerkleinern.
Die Zucchini mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Etwas Olivenöl mit einer halbierten Knoblauchzehe in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen portionsweise anbraten. Leicht salzen.
Die Kalbschnitzel mit dem Fleischklopfer noch etwas dünner klopfen, salzen, pfeffern und mit Tomatenmark bestreichen. Jedes Schnitzel mit Zucchinistreifen belegen und die Pinienkerne, Rosinen, Kapern, zerkleinerte Oliven und ein paar Minzblättchen darauf verteilen, aufrollen und mit Rouladennadeln fixieren. Jede Roulade in Mehl wälzen.



In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten gut anbraten. Pfeffern, salzen und den Marsala angießen. Zugedeckt ungefähr 30 Minuten schmoren lassen. Eventuell noch etwas Flüssigkeit (Wasser oder Wein) nachgießen, sollte die Sauce zu sehr eindicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.







KRB Banner Large Der Kochrezepte Basar   Infos und Banner



♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Du darfst gerne abschweifen und der kleine Seitensprung ins Piemont sei dir ebenfalls verziehen, vor allem, da die Taggiasche-Oliven auch die von mir bevorzugten sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon gibt es immer ein Gläschen. Und dann nasche ich die Oliven "einfach so". :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Köstlich! Sollte ich einmal ausprobieren, möglichst mit Originalzutaten..

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher bekommst Du die Zutaten. Ansonsten geht es natürlich auch mit anderen Oliven. Bei den Zucchini nehme ich immer die dünne, hellgrüne und gerippte Sorte; die sind nicht so wässrig.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
    2. Die Oliven habe ich glücklicherweise zufällig schon :-)
      Aber danke für den Hinweis bezüglich Zucchini - das wußte ich nicht!

      Liebe Grüße + einen schönen Sonntag

      Elena

      Löschen
    3. Seit ich diese gerippten Zucchini kenne, mag ich gar keine anderen mehr. Ich kann deshalb gut verstehen, dass viele Zucchini gar nicht mögen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Sorte findest. Danach magst Du keine anderen mehr! Auch Dir einen schönen Sonntag :-)!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
    4. Seit ich diese gerippten Zucchini kenne, mag ich gar keine anderen mehr. Ich kann deshalb gut verstehen, dass viele Zucchini gar nicht mögen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Sorte findest. Danach magst Du keine anderen mehr! Auch Dir einen schönen Sonntag :-)!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Nochmal eine Variante... ich hatte kürzlich auch Kalbsrouladen mit Oliven aber ganz anders. Diese sizilianische Variante werd ich bestimmt mal testen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es die bei Dir im Blog? Dann muss ich doch mal schauen! :-)
      Saluti + und schönen Sonntag! :-)
      Ariane

      Löschen
    2. Ich glaube, ich habe sie gefunden! :-)
      http://ninivepisces.wordpress.com/2014/03/30/mal-wieder-reis-finally-rice-once-again/
      Die sehen aber sehr sehr gut aus und schmecken sicher auch so!!!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Lecker sehen die aus! Ich will nach Italien!!! Oder zu dir;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib mir vorher Bescheid ;-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...