Sonntag, 14. Dezember 2014

Pikante Winzlinge: Cranberry-Ziegenkäse-Pralinen



Es gibt Tage, die ziehen sich so endlos lang hin, da liest man sogar die Apotheken-Umschau! So geschehen bei unserem jüngsten Deutschland-Besuch.
Wir waren um den 2. Advent in der alten Heimat unterwegs -  erst in Frankfurt, dann in Bayern, wieder zurück nach Frankfurt, alles mit dem Auto und darüber hinaus in fünf Tagen! Oft sind diese kurzen Deutschland-Aufenthalte wahrlich kein Vergnügen, denn leidige Ämter- oder auch Arztbesuche lassen kaum Zeit für Familie und Freunde. Auch sitzt die tägliche Arbeit meinem Mann stets im Nacken, und da hilft auch kein angemeldeter Urlaub, denn der interessiert weder den Leser noch die Redaktion, wenn Aktuelles in der Welt geschieht. Journalisten-Los eben!
Am 2. Advent waren wir dann bei meiner Schwiegermutter, und mein Mann war dort den ganzen Tag mit zwar lästiger, aber notwendiger Bürokratie für seine Mutter beschäftigt. Ich zog mich mit meiner mitgebrachten Lektüre in ein Zimmer zurück; was macht man schon sonst in einem kleinen niederbayerischen Dorf an einem Sonntag?
Mein Blick fiel ziemlich verwundert auf eine Ausgabe der Apotheken-Umschau. Verwundert, weil solche Blättchen nicht zur bevorzugten Lektüre meiner Schwiegermutter gehören.
Schnell war die Zeitschrift durchgeblättert, und ich wollte sie schon zur Seite legen, als ich auf ein paar Rezepte stieß, die einen zweiten Blick wert waren.
Mini-Muffins mit Ziegenkäse und Cranberries, die mich an Pralinen erinnern - das klang mehr als verlockend, zumal ich immer  auf der Suche nach kleinen Snacks oder Fingerfood bin, das man zum Aperitif reichen kann. Von ihrem unscheinbaren Äußeren sollte man sich nicht täuschen lassen; die Verbindung der säuerlichen Cranberries mit dem herzhaften Ziegenkäse schmeckt herrlich. Nach dem ersten Bissen stellt sich sofort ein "Chips-Effekt" ein: Man kann einfach nicht aufhören, bis alle Mini-Muffins wegfuttert sind!






Zutaten
(für 12 Mini-Muffins)

70 g Mehl
40 g kalte Butter + Butter für das Muffinblech
1 El kaltes Wasser
Salz

Aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten, ausrollen und 12 Kreise von 6 cm Durchmesser ausstechen. Die Mulden eines gefetteten Mini-Muffin-Blechs mit den Teigkreisen auslegen und bis zur weiteren Verwendung kaltstellen.

40 g getrocknete Cranberries
2 El Orangensaft, frisch gepresst
65 g Ziegenfrischkäse
2 El Pecorino Romano (im Original: Ziegenkäse), frisch gerieben
1 Eigelb
2 Zweige frischen Thymian
1 Msp. Kardamon
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Cranberries mit dem Orangensaft erhitzen, Kardamon hinzufügen und zur Seite stellen.
Käsesorten mit dem Eigelb und den abgezupften Thymianblättchen verrühren, die Cranberries hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Füllung in den Teigschälchen verteilen, und die Muffins ca. 18 Minuten backen.



KRB Banner Large Der Kochrezepte Basar   Infos und Banner



♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Du hast ganz offensichtlich ein Faible für Cranberries, denn Du verarbeitest diese kleinen Früchtchen ja auch im süßen Gebäck.

    Das Rezept hört sich lecker an und wäre eine gute Idee für ein kleines Häppchen zum Aperitif. Mal sehen, bald stehen ja Weihnachten und damit Sohnemann + Schweigertochter vor der Tür...

    Und in der Apotheken-Rundschau findet man öfter mal ganz nette Rezepte...

    Un abbraccio da
    Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mich durchschaut, liebe Elvira! :-) Heute Abend gab es Cranberries in meinem Rosenkohl-Maronen-Gemüse. Das schmeckt ganz phantastisch!
      Mache lieber gleich die dreifache Menge von diesen Mini-Muffins. Die sind schneller gegessen, als Du schauen kannst. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Herrlich! Ich liebe Ziegenfrischkäse, er liebt Cranberrys - wunderbar vereint in diesen kleinen Häppchen. Rezept nehm ich direkt mit, sicherlich auch etwas für Silvester :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte den gleichen Gedanken wie Du, liebe Sandra. Diese Mini-Muffins stelle ich mir ganz wunderbar auf einem Silvesterbuffet vor. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. meine Kunden kommen auch immer mal und erzählen von den Rezepten.... ob dieses oder jenes Heft noch da sei.... diese Küchlein sind jedenfalls was Feines!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Du sitzt ja sozusagen an der Quelle! :-) Ja, ich war wirklich über die auch ansprechend fotografierten Rezepte erstaunt. Da würde ich mir das Heftchen auch öfters mitnehmen wollen. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
    2. Früher habe ich mir die Heftchen von Freunden mitbringen lassen, aber in Zeiten von Internet findet man das auch hier: http://www.apotheken-umschau.de/rezepte . Das Mini-Muffin-Rezept habe ich allerdings nicht gefunden, kommt vielleicht noch.

      Saluti
      Elvira

      Löschen
    3. Danke für den Hinweis, liebe Elvira. :-) Da schaue ich vielleicht mal öfters rein, obwohl sich Online-Ausgaben doch meistens von den gedruckten unterscheiden.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Die sind ja mal fein!
    Gerade für heute Abend gemacht, aber den werden diese kleinen, fiesen Dinger wahrscheinlich nicht erleben.
    Wünsche euch beiden einen "Guten Rutsch" ins neue Jährchen.
    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das kenne ich bei denen ;-)! Lasst sie Euch schmecken, und auch Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt. Leider muss die Sicherheitsabfrage aktiviert bleiben, da ich sonst mit Spam-Kommentaren überschüttet werde.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...