Freitag, 6. September 2013

Achtung Küche - Gefahrenzone!



Es hätte mein zweiter Beitrag zu Uwes Kochenevent "Wir kochen alle nur mit Wasser" werden sollen.
Aber dann machte mir mein neues, superscharfes Messer einen Strich durch die Rechnung!
Ein Moment der Unachtsamkeit - und zack! Die Details erspare ich Euch lieber...
Glücklicherweise war der Couscous-Salat schon so gut wie fertig, dennoch musste ich zunächst einmal alles stehen- und liegenlassen - ein Durcheinander von Schneidebrettchen, Pfannen, Messer- und Schälchen. Ich hasse das während des Kochens, denn ich gehöre zu denen, die immer alles gleich wegspülen und wieder an die richtige Stelle räumen.
Am Abend dann rollte mein Mann übrigens die ersten Hackbällchen seines Lebens.
Ich mache es kurz, denn das Tippen fällt mir immer noch schwer. Es gab Couscous-Salat, dessen Reste besonders am folgenden Tag, gut durchgezogen, noch besser schmeckten.






Couscous di verdure


Zutaten (für 6-8 Personen)


  • 260 g Couscous
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Olivenöl extra vergine
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchina
  • 3 Flaschentomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Oliven, entkernt und in Öl eingelegt (z.B. Taggiasche-Oliven)
  • 40 g Rosinen (in Wasser eingeweicht und dann ausgedrückt)
  • 60 g in Salz eingelegte Kapern, gut gewässert und abgespült
  • 50 g Pinienkerne
  • 60 Cashewkerne
  • ein Paar Blättchen Minze
  • Olivenöl extra vergine
  • neutrales hoch erhitzbares Pflanzenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Ras el-Hanout 
  • Tabasco (fakultativ)


Den Couscous in eine Schüssel geben und einen El Olivenöl unterrühren. 350 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen, über den Couscous gießen und diesen zehn Minuten ziehen lassen. Dann den Couscous mit zwei Gabeln auflockern.
Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten und zur Seite stellen. Die Cashewkerne grob zerhacken; einige für die Dekoration zur Seite legen.
Die Aubergine in Würfel schneiden und in hoch erhitzbaren Pflanzenöl scharf anbraten. Die Würfel leicht salzen und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.
Die Zucchina und die Paprikaschote in Würfel schneiden, die Knoblauchzehe und Chilischote fein hacken . Olivenöl erhitzen und die Gemüsewürfel darin anbraten, Knoblauch und Chili dazugeben und salzen.
Die Tomaten in Würfel und die Frühlingzwiebeln in feine Ringe schneiden.
Die Gemüsesorten, Tomatenwürfel und Frühlingszwiebeln unter den Couscous mischen. Nun noch die ausgedrückten Rosinen, die abgespülten Kapern, die Oliven, Pinien- und Cashewkerne sowie fein gehacke Minzblättchen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Ras el-Hanout abschmecken. Wer mag, fügt noch einige Spritzer Tabasco hinzu.





♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Glücklicherweise geht es dir offensichtlich wieder besser.
    Auguri a te, LG Monika.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Monika! Es geht so. Ich tippe immer noch mit einem Finger weniger im Einsatz, den verletzten weggestreckt, dick umwickelt und mit Fingerling...
      Morgen habe ich zwar Gäste zum Abendessen, aber ich koche nur, was ich bewältigen kann.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Liebe Ariane,

    puste mal ganz doll!!!

    Das tut so weh......;(

    alle Liebe
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's Pusten, liebe Karin! Also, wenn das jetzt nicht hilft!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  3. Du hast hoffentlich gutes Heilfleisch und auch hoffentlich kein Knöchelchen angeritzt!!! Gute Besserung aus Berlin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Thea! Das Knöchelchen ist heil geblieben :-).
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  4. Oje, die scharfen Messer..
    interessant bei deinem Salat, dass du den Couscous zu Beginn mit Öl vermischt, wahrscheinlich ist er darum so schön körnig?
    Und die Zucchina (mit a) gefällt mir besonders!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Öl habe ich mal irgendwo gelesen. Ich habe das Gefühl, da trennen sich die Körnchen besser und klumpen nicht so.
      Zucchina :-)man könnte ja auch Zucchino sagen. Das müsste mir mal ein Muttersprachler erklären. Aber ich glaube, es geht beides. Obwohl ich im Plural immer von Zucchini spreche, fällt mir gerade auf...:-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  5. Genau aus diesem Grund verwende ich nie das scharfe Küchenmesser meines Freundes ;-) Aber ein Glück, dass es dir wieder besser geht.
    Der Couscous kann sich wirklich sehen lassen. Du hast tolle Zutaten miteinander kombiniert. Das würde mir auch schmecken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Messer fasse ich auch nur ganz vorsichtig an :-)!
      Der Couscous war wirklich gut, aber das schöne ist ja auch, dass man ihn immer wieder anders kombinieren und würzen kann.
      Das wird es jetzt öfters geben :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  6. Gute Besserung für den Finger und trotzdem ein erfolgreiches Gästebewirten für Dich heute.
    Herzliche Grüße aus dem Elsass, heute mit heftigem Regen - der Garten freut sich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine! Es geht halt alles etwas langsamer heute, aber es geht...:-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  7. Die Messer ein zweischneidiges Schwert. Wir wollen die schärfsten Messer, aber dann...
    Sieht super aus Dein Salat. Wird wohl eine Weile gehen bis das verheilt ist. Hab mich vor Kurzem mit Frittierfett verbrannt. Nervt wirklich schrecklich, wenn man nicht abwaschen kann. Abgesehen von dem Aua, Aua, aber da sind wir Frauen zum Glück stärker als das starke Geschlecht.

    Gute Besserung und einen schönen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch Dir, liebe Anna! Ich hoffe, Deine Verbrennung ist wieder ganz geheilt! Da sieht man mal wieder: Gefahrenzone Küche!
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  8. Zum Glück war das Messer scharf, denn mit schlecht geschliffenen Messern wirds bloss schlimmer - gute Besserung!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy
    PS. Dein Couscous sieht super aus :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ja, man sagt ja immer, dass man sich schlimmer an unscharfen Messern verletzt.
    Danke für die lieben Wünsche :-)
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
  10. oh toll! so ein richtig schöner couscous-salat geht immer! besonders jetzt, da man tolles, reifes sommergemüse bekommt. mjami!

    liebe grüße zu dir,
    sarah maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht es Dir auch so? Manchmal hat man richtig Lust auf Gemüse - ob mit Pasta, Reis oder eben Couscous als Begleiter.
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  11. Oh ja, Tatort Küche! Was da so alles passiert - ich denke, alle passionierten Köche/Köchinnen könnten ein leidvolles Lied davon singen. Meine Hände würden einer schlagenden Verbindung alle Ehre machen, von den zahlreichen Verbrennungen an den Händen bis hoch zu den Armbeugen ganz zu schweigen. Aber mein ganz persönliches "Highlight" war das Abfackeln meines Ponys beim Flambieren auf dem Gasherd - einer der Gründe, weshalb ich ja viel lieber einen E-Herd oder noch besser Induktion hätte. Doch das geht halt nicht hier im ital. Hinterland...

    Aber nichtsdestotrotz, liebe Ariane, sieht Dein Couscous-Salat köstlich aus, trotz des vergossenen Herzblutes!

    Gute Besserung und tanti saluti di cuore da
    Elvira und Don A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elvira! Vor meinem Gasherd habe ich auch ganz besonderen Respekt, nachdem ich mir mal den Ärmel angesengt habe - ohne Verletzungen. Aber das Kleidungsstück hat es nicht unbeschadet überstanden...Das Flambieren unterlasse ich lieber ;-)!
      Saluti
      Arianr

      Löschen
  12. Auch von mir gute Besserung - hatte mal ein ähnliches Erlebnis... dummerweise war mein damaliger Ersthelfer mit der Situation hoffnungslos überfordert und hat mich (mit gefühlt halb abgesäbelter Fingerkuppe) erstmal zu meinen Eltern gefahren. Dabei wollte ich doch nur einen vernünftigen Verband. Aber wenigstens kann dein Mann jetzt Hackbällchen rollen ;) Ansonsten sieht der Salat wirklich toll aus - ich liebe Couscous oder (fast noch besser) Bulgur-Salate... yummie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Katha! Zwar tippe ich immer noch mit hoch gestrecktem und umwickeltem Zeigefinger, aber es geht schon besser!
      Ich glaube, wir haben alle schon solche blutigen Erfahrungen in den Küche gemacht ...
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  13. Ich hoffe der Finger heilt gut- mit Messern hatte ich auch schon öfter mal zu tun und einige Macken an den Händen.
    Der Couscous sieht sehr ansprechend und fröhlich aus- und an dem scharfen Marktstand wäre ich wohl nicht vorbeigekommen.
    Grüßle
    Ninive

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für die guten Wünsche, liebe Ninive! Es heilt langsam, obwohl es noch immer nicht so schön aussieht.
      Ich mag ja auch gerne richtig scharfe Gerichte; an diesem Marktstand wurde ich früher, als ich da ab und an mein Gemüse und Obst eingekauft habe, immer aufgezogen, weil ich besonders scharfe Chilischoten suchte. :-)
      Saluti
      Ariane

      Löschen
  14. Das mit dem Olienöl kenne ich auch so,
    lg grimmel

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...