Sonntag, 25. März 2018

Bunte Ausstechplätzchen für das Osternest


Noch eine Woche bis zu Ostern, und wie Weihnachten hat dieses Fest auch eine kulinarische Seite. Endspurt also: "Was koche ich am Ostersonntag, was backe ich für das Osterfrühstück, wann färbe ich die Eier - und wo gibt es weiße zu kaufen?" Letztere Überlegung ist gerade in Italien immer mit intensiver Sucherei verbunden.

Während in der Vorweihnachtszeit bei mir der Backofen glüht, weil er immer wieder mit Plätzchen gefüttert wird, gibt es zu Ostern bei uns meist nur eine Sorte Ostergebäck. In den vergangenen Jahren habe ich gezeigt, was man in Italien zu diesem Fest gerne auf der Ostertafel findet. Am Ende dieses Posts gibt es die Links dazu.

Nachdem ich neue Ausstechformen erspäht (und natürlich gleich gekauft) hatte, war für dieses Jahr die Entscheidung gefallen. Warum nicht auch mal Ausstecherle für das Osternest backen?
Damit Ihr noch rechtzeitig diese hübschen Plätzchen aus Mandelmürbeteig nachmachen könnt, hier nun das Rezept.





Zutaten
(für ca. 2 Bleche)

  • 300 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
  • 100 g blanchierte Mandeln
  • 100 g Vanillezucker (selbstgemacht, alternativ Zucker und das Mark einer Vanillestange)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 200 g kalte Butter
  • 400 g Puderzucker (mindestens)
  • Milch
  • Speisefarbe
  • Zuckerperlen und - herzchen in verschiedenen Farben


Die Mandeln frisch mahlen. Aus dem gesiebten Mahl, den Mandeln, dem Vanillezucker, einer Prise Salz, den beiden Eigelben und der Butter einen Mürbeteig kneten. In Folie gewickelt den Teig mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Backbleche mit Backpapier auslegen.




Den Teig portionsweise nicht allzu dünn ausrollen und Motive ausstechen; bei mir waren es Eier, Schmetterlinge und Schleifchen. (Die Verzierungen, die durch die Form aufgedrückt wurde - bei den Eier-Ausstechern - war leider nach dem Backen kaum noch erkennbar, darüber hinaus für die spätereVerzierung auch überflüssig.)
Die Plätzchen ca. 9 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Danach auskühlen lassen.

Puderzucker mit der Milch zu einem dickflüssigen (!) Guss verrühren; einen Teil davon abnehmen und nach Belieben mit Speisefarbe verrühren.
Die Plätzchen mit dem Zuckerguss bestreichen. Mit Perlen oder kleine Zuckerherzchen bestreuen. Dafür sollte der Guss nicht mehr zu feucht sein, da sich sonst die Perlen etwas auflösen, aber auch noch nicht zu fest, da sonst die Verzierungen nicht halten.




Weitere Osterrezepte gibt es hier:

Il Casatiello napoletano (Neapel)
Corona Pasquale (Südtirol)
Pistazien-Schokoladen-Cupcakes
Colomba Pasquale (Lombardei)
La Pastiera Napoletana (Neapel)

... und zum Schmunzeln

Torta Pasqualina (Ligurien)




♥♥♥
Un abbraccio
Ariane

Kommentare:

  1. Wie hübsch + frühlingsfrisch!
    Lädt auf der Stelle ein zum Nachahmen..

    GLG Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie sehen richtig nach Frühling aus. Das war dieses Jahr die richtige Entscheidung; so haben wir noch länger etwas zum Naschen. :-)

      Saluti
      Ariane

      Löschen
  2. Weshalb bin ich eigentlich selber noch nicht auf diese Idee gekommen, wo ich doch quasi Weltmeisterin im (weihnachtlichen) Plätzchenbacken bin??? Egal, Dein Rezept liest sich so angenehm leicht, das es ganz sicher in unserem Osterkörbchen landen wird. Ich habe zwar keine passenden Ausstechförmchen, aber da kann man ja mit runden Formen Abhilfe schaffen und muss den ausgestochenen Teig dann halt ins Ovale jonglieren...

    Weiße Eier muss ich übrigens gottlob keine mehr suchen, denn seit letztem Jahr ist ein deutsches Paar nach Cupramontana gezogen, das Hühner aus der alten Heimat mitgebrachte und diese legen seitdem brav tagtäglich weiße Eier. So habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: weiße Eier und legefrische Bio-Eier obendrein! Glück muss der Mensch haben...

    Buona Pasqua e un bacione da
    Elvira und Don A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elvira,

      das Aufwendigste ist hier in der Tat noch das Verzieren; ich habe es mir dieses Jahr auch einmal einfach gemacht.
      Übrigens habe ich heute - Jubel - weiße Eier gefunden. :-) Im Bio-Supermarkt. :-) Der hat das Alltags-Einkaufsleben in den vergangenen eineinhalb Jahren wirklich sehr vereinfacht.

      Ich wünsche Euch auch schöne Osterfeiertage - und fröhliches Eiersuchen!

      Saluti
      Ariane

      Löschen
    2. Die Plätzchen waren übrigens sehr lecker und sind bei unseren Gästen auch gut angekommen - aber die aufwändige Dekoarbeit hat mich vorab manches graue Haar gekostet...

      Un bacione da
      Elvira

      Löschen

Danke für Deinen Besuch!
Über liebe Worte freue ich mich; aber auch über konstruktive Kritik. Anonyme oder beleidigende Kommentare und Werbelinks werden entfernt.

Gadget

Dieser Inhalt ist noch nicht über verschlüsselte Verbindungen abrufbar.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...